Über mich

Helen Ried / Foto: Kerstin Stelter
Helen Ried / Foto: Kerstin Stelter


Kreativität kommt aus dem Innersten, braucht Raum zur Entfaltung, hat viele Facetten, äußert sich mal impulsiv, dann wieder quälend langsam. Hände und Werkzeug, Geduld und die Kraft der Imagination, bringt Ungeahntes ans Licht. Dieser Hintergrund bildet den Rahmen für meine Bildern, deren Gegenständlichkeit einzig meine subjekte Realität widergibt.

Es gibt nur einen Weg, um Fehler zu vermeiden. Keine Ideen mehr zu haben.

Albert Einstein

Helen Ried, lebt und arbeitet in Seeshaupt.

1979-1983 Studium der Keramik an der Akademie der Bildenden Künste, München und an der Escuela Massana, Barcelona, Spanien

2000-2018 Wiederholte Studienaufenthalte am Campo dell Altissimo, Sommerakademie für Bildhauerei, Malen und Zeichnen in Azzano, Italien

2010-2011 Grundausbildung Malerei bei Susanne Hauenstein, Andechs

2013 Sommerakademie bei Thomas Lange, Torre Alfina, Italien

2019 Absolventin der Meisterklasse für Malerei bei Prof. Heribert Ottersbach, Bad Reichenhall

 

Netzwerk von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region

Haben Sie geahnt, wie reich das kulturelle Angebot der Bildenden Künste in der Region ist? Ich bin dabei, genauso wie viele andere Künstler aus der Region 5-Seen-Land. Neugierig geworden, dann werfen Sie doch mal einen Blick auf die „Contemporary Local Art“ Seite, die von KUNST AM BERG, insbesondere Susanne Hauenstein & Günter Stiegelmaier, mit viel Engagement betrieben wird. zum Netzwerk 

Gruppenausstellung

2019 „ Am Ende bleibt immer etwas übrig“, Städtische Galerie im Alten Feuerhaus, Bad Reichenhall

 

Kontakt

Gerne können Sie mir eine Email schicken, sollten meine Bilder Ihr Interesse geweckt haben: info@helenried.de

Ich freue mich auch über Ausstellungsmöglichkeiten.